English
Impressum
Einzelansicht

Social Web

Sie finden mich auch auf Xing, Facebook und Twitter. 


RSS 2.0
Atom 1.0

Einzelansicht

2. Dezember 2016

Ein Satz, der Furore machte

Kann man mit einem einzigen kurzen Satz Furore machen? Absolut! Ein jüngeres und noch nicht ganz so bekanntes Beispiel liefert die US-Ökonomin Deirdre McCloskey. Ihr Satz: "Ökonomen erzählen Geschichten und schreiben Gedichte." Das schlug ein und gefiel nicht jedem. Doch was soll das heißen? Sind "ökonomische Vernunft" oder "die Gesetze des Marktes" nichts als Storytelling? Selbstverständlich. Heißt das, dass diese Narrative sinnlos sind oder nicht funktionieren? Keineswegs. Es heißt lediglich, dass die Narrative der Ökonomie veränderbar sind. Neue Narrative können an ihre Stelle treten, sobald genügend Menschen sich lieber daran orientieren als an den Erzählungen von gestern. Einige Vorschläge, in welche Richtung Wirtschaft neu erzählt werden könnte oder sollte, macht Deirdre McCloskey in ihren zahlreichen Interviews.

Fake it until you make it >
< Was ist ein „Social Tattoo“?